Was passiert, wenn mein Kontostand negativ ist?

Falls du einen Dispokredit hast, kann dein Kontostand negativ sein, solange du dich innerhalb deines Überziehungsrahmen bewegst.

Ansonsten kann dein Kontostand negativ werden, wenn N26-Gebühren zu bezahlen sind wie z.B. für unsere Express-Lieferung oder unsere Premium-Mitgliedschaften. 

Außerdem kann dein Kontostand negativ werden, wenn Offline-Kartenzahlungen eingehen und abgebucht werden müssen. Dies sind z.B. Zahlungen auf Flugzeugen oder Schiffen, die zum Zeitpunkt der Zahlungsautorisierung nicht deinem Kontostand gegenübergestellt werden können, aber trotzdem abgebucht werden müssen. 

Gemäß unserer AGB hast du dich verpflichtet, dein Konto auszugleichen. Du erhältst eine Erinnerung per E-Mail und wir bitten dich, dein Konto so schnell wie möglich auszugleichen. Solange dein Kontostand negativ ist, kannst du keine weiteren Zahlungen oder Abhebungen tätigen.

Was passiert, wenn mein Kontostand negativ bleibt?

Dein Konto bleibt weitere 60 Tage aktiv, nachdem es negativ geworden ist. In diesem Zeitraum:

  • Bekommst du zwei Erinnerungen (jede kostet 3 €).
  • Falls du einen Dispokredit hast, wird dieser nach der zweiten Erinnerung gekündigt und du musst den Betrag sofort zurückzahlen (oder du kannst einen Rückzahlungsplan beantragen).
  • Wenn du ein N26 You, N26 Metal oder N26 Business You Konto hast, werden alle Leistungen nach 60 Tagen gekündigt und dein Konto in ein Standardkonto umgewandelt.
  • Wenn du nach diesen 60 Tagen nicht handelst, kann dein Konto geschlossen werden.