Wie reklamiere ich eine Transaktion?

Befindet sich auf deiner monatlichen N26-Abrechnung eine Kartenzahlung, die du nicht vorgenommen hast? Hast du etwas online bestellt, aber nie erhalten? Keine Sorge, dieser Artikel hilft dir dabei, wie du diese Probleme lösen kannst.

Was ist eine Reklamation (Chargeback)?

Eine Reklamation (Chargeback) ist ein von N26 über Mastercard angebotener Service, mit dem du Kartenzahlungen reklamieren kannst, die du nicht getätigt hast oder bei denen mit einem Händler ein Fehler aufgetreten ist. Wenn du beispielsweise Waren online bestellt hast und diese nicht bis zum festgelegten Liefertermin erhalten hast, kannst du eine Reklamation (Chargeback) beantragen und dein Geld zurückfordern.  

Wie kann ich eine Reklamation (Chargeback) mit N26 veranlassen?

Wenn du eine Kartenzahlung anfechten möchtest, kannst du dies tun, indem du dich in deine N26-App einloggst, die Zahlung auswählst, die du reklamieren möchtest, und dann auf "Problem melden" klickst. Wenn du keinen Zugriff auf die App hast, kontaktiere einfach den Kundendienst über den Kundendienst-Chat.

Hinweis: Wenn du eine nicht autorisierte Zahlung anfechten möchtest, musst du deine Karte sperren und neu bestellen, um weiteren Betrug zu verhindern. Erst dann werden wir deine Anfrage bearbeiten.

Häufig gestellte Fragen zu Kartenreklamationen:

F: Was soll ich tun, wenn ich eine nicht autorisierte Kartenzahlung auf meinem Konto bemerke?

A: Logge dich in deine N26-App ein und bestelle dir eine neue Karte. Gib je nach Umstand als Grund "verloren" oder "gestohlen" an. Wenn deine Karte zu jedem Zeitpunkt in deinem Besitz war, bestätige bitte erneut, dass du die Zahlung nicht selbst durchgeführt hast. In diesem Fall kannst du sie als "gestohlen" nachbestellen. Dies verhindert das Auftreten weiterer nicht autorisierter Abbuchungen und sichert dein Konto. Melde den Betrug bei der Polizei und befolge die obigen Anweisungen, um eine Reklamation (Chargeback) zu veranlassen.

F: Ab wann kann ich eine Rückbuchung (Chargeback) einreichen, wenn ich Waren online bestellt und nie erhalten habe?

A: Wenn du keinen Liefertermin bei der Bestellung erhalten hast, können Kunden gemäß den Mastercard Chargeback-Richtlinien 30 Tage nach dem Datum der Kartenzahlung eine Reklamation (Chargeback) veranlassen. Wenn du einen Liefertermin erhalten hast, kannst du die Kartenzahlung ab dem Datum reklamieren, an dem du den Wareneingang erwartet hättest. Gemäß den Mastercard Chargeback-Richtlinien muss die Reklamation innerhalb von 120 Tagen nach einem dieser Daten erfolgen.

F: Ich habe kein Geld von einem Geldautomaten erhalten. Was soll ich tun?

A: Versuche zunächst, die Bank zu kontaktieren, der der Geldautomat gehört. Dies ist der schnellste Weg, um dein Geld zurückzubekommen. Um dir zu helfen, findest du hier eine Anleitung, was du sagen kannst:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe versucht, Bargeld an einem Geldautomaten Ihres Unternehmens abzuheben. Ich habe das Geld leider nicht erhalten, wurde aber dennoch belastet. Nachfolgend finden Sie Informationen zur Abhebung:

  • Betrag: € {Betrag einfügen}
  • ATM-Name: {ATM / Bankname einfügen} ATM
  • Datum und Uhrzeit der Transaktion: TT / MM / JJJJ um {Uhrzeit einfügen} (MEZ)
  • Geldautomatenstandort: {Geldautomatenadresse - Gib hier den Namen der Straße oder des Einkaufszentrums an.}

Bitte veranlassen Sie eine Rückbuchung auf mein Konto, oder ich veranlasse eine Reklamation über meine Bank.

Wenn die Bank, der der Geldautomat gehört, nicht helfen möchte, kannst du die obigen Anweisungen befolgen, um eine Rückbuchung (Chargeback) zu veranlassen. Gib unbedingt das Transaktionsdatum, den Betrag und den Händler sowie deinen Grund für die Reklamation dieser Zahlung an, damit wir über die notwendigen Informationen verfügen.

F: Ich habe eine vorherige Zahlung bei einem Händler, der mich erneut belastet hat. Was soll ich machen?

A: Wende dich zuerst an den Händler. Dies ist der schnellste Weg, um dein Geld zurückzubekommen. Um dir zu helfen, findest du hier eine Vorlage, mit der du dieses Problem beim Händler ansprechen kannst:

Lieber XX,

Ich habe eine Zahlung für {Händlername} autorisiert, aber {Händlername} hat mich anschließend ohne meine Genehmigung zusätzlich belastet. Nachfolgend finden Sie Informationen zur Belastung:

  • Händlername: {Händlername einfügen}
  • Betrag der ursprünglichen, autorisierten Transaktion: € {Betrag einfügen}
  • Betrag der nicht autorisierten Transaktion: € {Betrag einfügen}
  • Datum und Uhrzeit der ursprünglichen, autorisierten Transaktion: TT / MM / JJJJ um {Uhrzeit einfügen} (MEZ)
  • Datum und Uhrzeit der nicht autorisierten Transaktion: TT / MM / JJJJ um {Uhrzeit einfügen} (MEZ)

Bitte überweisen Sie mir das Geld auf mein Konto zurück, oder ich veranlasse eine Rückbuchung mit meiner Bank und eine Anzeige bei der Polizei / den Behörden.

Wenn der Händler nicht reagiert, kannst du die obigen Anweisungen befolgen, um eine Rückbuchung (Chargeback) zu veranlassen. Gib unbedingt das Zahlungsdatum, den Betrag und den Händler sowie deinen Grund für die Reklamation dieser Zahlung an, damit wir über die notwendigen Informationen verfügen.

F: Der Händler hat mir mitgeteilt, dass meine N26-Karte erstattet wurde, aber ich habe die Rückerstattung noch nicht erhalten. Was soll ich machen?

A: Deine Rückerstattung kann bis zu 15 Kalendertage ab dem Datum dauern, an dem der Händler sie veranlasst hat. Bitte habe etwas Geduld und warte bis dieser Zeitraum abgelaufen ist. Wenn du bis dahin noch immer keine Rückerstattung auf deinem Konto erhalten hast, kannst du den obigen Anweisungen folgen, um eine Rückbuchung (Chargeback) zu veranlassen. Gib unbedingt das Transaktionsdatum, den Betrag und den Händler sowie deinen Grund für die Reklamation dieser Zahlung an, damit wir über die notwendigen Informationen verfügen.

F: Was unternimmt N26, um Betrug zu verhindern?

A: Bei N26 ergreifen wir alle möglichen Maßnahmen, um dein Konto vor Betrug zu schützen, einschließlich:

  • Die Flexibilität zu wählen, wann du deine Karte sperrst, Zahlungen im Ausland aktivieren und deaktivieren, Online-Transaktionen aktivieren und deaktivieren und Ausgabenlimits direkt in deiner N26-App festzulegen
  • Erhalten von Push-Benachrichtigungen, die dich über Aktivitäten zu deinem Konto informieren
  • Verwendung interner Tools zur Aufdeckung und Verhinderung von Kartenbetrug 
  • Entwicklung von Systemen zur Verringerung des Risikos potenziellen Betrugs

F: Wie kommt es zu Kartenbetrug?

A: Es gibt drei Hauptgründe für Kartenbetrug

  • Deine Karte wird kopiert und gefälscht. Du hast deine Karte beispielsweise an einem manipulierten Geldautomaten verwendet, an dem deine Kartendaten gestohlen wurden
  • Deine Kartendaten werden online gestohlen, zum Beispiel:
    • Du hast etwas von einer betrügerischen / gefälschten Website bestellt
    • Deine Daten wurden aus einem autorisierten Kauf gestohlen
    • Dein Online-Einkaufskonto wurde gehackt
  • Deine Karte wird gestohlen und für Einkäufe verwendet

F: Wie kann ich mein Konto vor Betrug schützen?

A: Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, wie Sie Ihr Konto vor Betrug schützen können:

  • Verwende vertrauenswürdige Geldautomaten, die sich in einer Bankfiliale befinden
  • Bestelle bei vertrauenswürdigen Online-Händlern und Websites
  • Ändere deine Passwörter / Pins regelmäßig
  • N26 wird niemals außerhalb der App oder Web-App nach deinen Karten- oder Kontodaten fragen. Vertraue keinen SMS oder E-Mails, die scheinbar von N26 stammen mit verdächtigen Links oder die dich auffordern, diese Informationen direkt anzugeben.
  • Ändere deine Karteneinstellungen in deiner N26-App, z. B. Deaktivieren von Online-Zahlungen, Abheben von Geldautomaten, Zahlungen im Ausland und Festlegen von Ausgabenlimits basierend auf deinem regulären Transaktionsverhalten
  • Vermeide nach Möglichkeit Magnetstreifen-Zahlungen, da diese nicht so sicher sind wie chipbasierte Transaktionen oder digitale Geldbörsen
  • Bewahre deine Karte an einem sicheren Ort auf