Account Apps Cards Product Info Signup #{getPageTitle()}An icon of check mark insiside a sublime circle#{getPageTitle()}An icon of check mark#{getPageTitle()}An icon of of a smartphone, representing a phone application#{getPageTitle()}An icon of right pointing arrow#{getPageTitle()}An icon of downwards pointing arrow#{getPageTitle()}An icon of question mark inside a circle#{getPageTitle()}Down pointing arrow#{getPageTitle()}Right pointing arrow#{getPageTitle()}Icons represeting a flipping or switching action

Hey, wie können wir dir helfen?

IBAN: Wie du dich gegen eine Ablehnung wehren kannst

Wenn du ein N26 Konto eröffnest, bekommst du eine deutsche IBAN (International Bank Account Number), die dein Girokonto eindeutig und vollständig identifiziert - mit dem Ländercode (DE), einer zweistelligen Prüfziffer, der achtstelligen Bankleitzahl und deiner zehnstelligen Kontonummer. Die Teilnehmerländer des sogenannten SEPA-Raums (Single Euro Payments Area / Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum) haben sich auf das IBAN-System geeinigt, um nationale und internationale Zahlungen zu vereinfachen und das Fehlerrisiko bei der Kommunikation und Verarbeitung von Transaktionen zu reduzieren.

Wer IBANs aus anderen Mitgliedsländern des Europäischen Wirtschaftsraums nicht akzeptiert, verstößt seit 1. Februar 2016 gegen europäisches Recht (Art. 9 der Verordnung Nr. 260/2012). Solltest du jemals von einer sogenannten “IBAN-Diskriminierung” betroffen sein, bitten wir dich, direkt deine zuständige nationale Behörde zu kontaktieren und sie über den Vorfall durch einen Bericht in Kenntnis zu setzen. Dieser Bericht sollte neben deinen Kontaktdaten und dem Namen dessen, der deine IBAN nicht akzeptiert hat, auch eine kurze Beschreibung des Hergangs, einen Screenshot der Ablehnung und eine Dokumentation der Kommunikation enthalten. Bitte sende uns eine Kopie deines Berichts über das unten stehende Kontaktformular, damit wir dich bestmöglich unterstützen können.

War dieser Artikel hilfreich?
Vielen Dank für dein Feedback.