Warum wurde mir eine Lastschriftgebühr berechnet?

Wenn eine Lastschrift aufgrund unzureichender Deckung* deines Kontos zurückgeht, wird gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen(neuen Tab) eine Gebühr von 3 € erhoben. Wenn dein Kontostand durch diese Gebühr in das Soll fällt, werden auch Überziehungszinsen in Höhe von 8.9% fällig.

Du kannst diese Gebühren vermeiden, indem du sicher stellst, dass du genügend Geld auf deinem Konto hast, um eingehende Lastschriften bis 18 Uhr am selben Werktag abzudecken. Wir informieren dich in dem Fall per E-Mail.

Da SEPA-Überweisungen mehr als einen Tag dauern können, empfehlen wir dir, den fälligen Betrag mit MoneyBeam (zwischen N26 Konten) oder CASH26 (wenn du in Deutschland oder Österreich wohnst) zu überweisen. Bei beiden Methoden wird der Betrag sofort deinem Konto gutgeschrieben.

Und wenn du eine Lastschrift nicht anerkennst, kannst du sie in der App rückgängig machen.

*In Polen, Schweden, Dänemark und Norwegen: Wenn du eine Lastschrift in deiner Landeswährung einrichtest, bestimmt die Bank des Zahlungsempfängers die Gebühren für den Währungsumtausch sowie den endgültigen Betrag, der bei uns abgebucht wird.