Warum prüft N26 Transaktionen?

Wir haben die Aufgabe, Routineprüfungen von Transaktionen durchzuführen (siehe GwG § 10). Diese Überprüfungen betreffen einzelne Transaktionen und werden automatisch von unseren Systemen initiiert.

Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass wir dich bitten, die Herkunft oder den Hintergrund deiner Gelder nachzuweisen. Wenn Du eine solche Anfrage erhältst, sende uns einfach die angeforderten Unterlagen per E-Mail. Es gibt keine Ausnahmen für solche Prüfungen, und sie können nicht umgangen werden. Bei Nichteinhaltung kann dein Konto gesperrt und gekündigt werden.

Der Prüfvorgang und das Ergebnis werden vertraulich behandelt und nur intern verarbeitet. Diese Praxis gewährleistet die Sicherheit unserer Kunden und ihrer Transaktionen.

Je schneller wir die erforderlichen Dokumente von dir erhalten, desto schneller können wir die Überprüfung abschließen. Hier sind einige Tipps, um den Prozess zu beschleunigen:

  • Du kannst einen Beleg, eine Rechnung, einen Vertrag oder ein ähnliches Dokument einreichen, das es uns ermöglicht, die jeweilige Transaktion und deren Herkunft und Zweck eindeutig zu identifizieren. Du kannst uns eingescannte Dokumente, Bilder oder Screenshots zusenden (vorausgesetzt, der Originalinhalt des Dokuments ist deutlich lesbar).

  • Sei präzise in deinen Antworten, Details und Dokumenten. Wenn deine Unterlagen deine Aussagen nicht eindeutig belegen oder wenn du Details auslässt, müssen wir dich eventuell noch einmal fragen.

  • Antworte so schnell wie möglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen.

  • Antworte direkt auf die E-Mail, die du von N26 erhalten hast, und sende die Anhänge mit. Unserem Kundendienst liegen dazu keine weiteren Informationen vor. Du musst die je nach deiner Situation gültigen Dokumente vorlegen: