Wie lade ich meine persönlichen Daten herunter?

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist eine europäische Verordnung zum Schutz personenbezogener Daten, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist. Wir haben daraufhin eine Funktion zum Datenexport in der WebApp(neuen Tab) hinzugefügt, um dein Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO zu gewährleisten. Die Beschaffung der von dir bereitgestellten persönlichen Daten ist transparent und einfach und somit besitzt du die vollständige Kontrolle: Gehe zu 👤 Mein Konto und Persönliche Einstellungen und klicke auf Deine persönlichen Daten.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO umfasst personenbezogene Daten, die du uns bereitgestellt hast. Art. 20 DSGVO soll dir ermöglichen, ohne großen Aufwand den Dienstleister zu wechseln für den Fall, dass du die von dir bereitgestellten Daten nutzen möchtest, um ein Konto bei einer anderen Bank zu eröffnen. Aus diesem Grund verpflichtet uns Art. 20 DSGVO dazu, dir diese Daten in einem maschinenlesbaren Format bereitzustellen.

Als mobile Bank sind wir uns der Wichtigkeit der Sicherheit deiner Daten bewusst. Daher haben wir zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen installiert bevor du deine Daten herunterladen kannst. Diese Maßnahmen sind im folgenden Absatz beschrieben. Wir tun dies, um sicherzustellen, dass du, der Kontoinhaber, auch derjenige bist, der die Daten herunterlädt. 

So lädst du deine Daten herunter

Du kannst die von dir bereitgestellten personenbezogenen Daten, die du für ein laufendes oder vorheriges Konto angegeben hast, bis zu 6 Monate nach Kontoschließung beantragen herunterzuladen. Du erhältst das Dokument in einem maschinenlesbaren Format, so dass du es mit einem Dritten teilen kannst.

Bestehende Kunden

Bitte frage deine Daten über unser Webformular(neuen Tab) an.

Du wirst aufgefordert, ein temporäres Passwort für den Link zu erstellen, den wir an deine registrierte E-Mail-Adresse senden. Dieser Link ist aber nur für 24 Stunden gültig. Wenn du das Passwort 5 Mal falsch eingibst, wird der Link ungültig und du musst eine neue Exportanfrage stellen.

Ehemalige Kunden

Du kannst von dir bereitgestellte personenbezogene Daten bis zu 6 Monate nach Kontoschließung herunterladen. Fülle einfach das Datenanforderungsformular(neuen Tab) aus und vergewissere dich, dass deine angegebenen Informationen mit deinen vorherigen Kontoinformationen exakt übereinstimmen. Welche persönlichen Informationen du benötigst:

  • Vor- und Nachname, Lichtbildausweis (Identifikationsnummer und Ablaufdatum des Dokuments mit dem du dein Konto bestätigt hast (Personalausweis oder Reisepass)

  • Die registrierte E-Mail-Adresse des Kontos

  • Datum (Monat und Jahr) an dem du dein Konto erstellt und abgeschlossen hast (sieh in deiner Bestätigungsemail nach).

Aus Sicherheitsgründen sind wir verpflichtet sicherzustellen, dass die Daten heruntergeladen wurden: Wenn du ein Feld leer lässt oder falsch ausgefüllt hast, kann deine Anfrage nicht abgeschlossen werden.

Du wirst aufgefordert, ein temporäres Passwort für den Link zu erstellen, den wir an deine registrierte E-Mail-Adresse senden. Dieser Link ist aber nur für 24 Stunden gültig. Wenn du das Passwort 5 Mal falsch eingibst, wird der Link ungültig und du musst eine neue Exportanfrage stellen.

Für weitere Informationen über die Erfassung, Verwendung oder Verarbeitung deiner persönlichen Daten, schau dir bitte unsere Datenschutzerklärung (neuen Tab)an.